Gottschalks Haus-Party

Mit „Gottschalks Haus-Party“ feierte Gottschalk nach seinem geräuschvollen Abschied von RTL sein Debüt bei SAT.1. Das Format selbst basierte auf einem englischen TV-Konzept, das aber nur bedingt auf deutsche Sehgewohnheiten und Erwartungen übertragbar war. Anfangs als wöchentliches Format angedacht, wurde „Gottschalks Haus-Party“ bald 14-tägig ausgestrahlt. Der Grund war ein rein Privater: zu diesem Zeitpunkt verlagerte Thomas Gottschalk seinen Lebensmittelpunkt nach Amerika und flog extra für die neue Sendung ein. Die „Haus-Party“ war eine höchst aufwendige Live-Show zum Teil mit experimentellem Charakter und zahlreichen Innovationen. Die Show war nicht nur recht langlebig (über 50 Folgen!), sie hält auch heute noch den Show-Quoten-Rekord für SAT.1: die 6,5 Millionen Zuschauer der letzten Folge sind bis heute unerreicht.

Moderation: Thomas Gottschalk
Sender: Sat.1
Ausstrahlung: 50 Folgen, 1995 – 1997, zunächst samstags dann sonntags
Sendelänge: 90 Minuten

Bildergalerie