Die lange Kulmbacher Filmnacht

„Die lange Kulmbacher Filmnacht“ war und ist eine der spektakulärsten Sonderwerbeformen, die im deutschen Fernsehen gestartet wurde. Die Brauerei „Kulmbacher“ setzte auf den Kulmbacher Thomas Gottschalk als Testemonial, wollte aber neue, innovative Wege gehen. Und so entstand die Idee zur „Kulmbacher Filmnacht“: Drei Hollywood-Blockbuster hintereinander ohne Werbeunterbrechung – und das beim werbefinanzierten Sender SAT.1! Zu jeder Folge lud Gottschalk einen Prominenten wie Iris Berben, Senta Berger oder Günther Jauch ins Kino, wo sie sich gemeinsam drei Topfilme anschauten und kommentierten. Durch die schummrige Kinoatmosphäre kam auch viel Privates und Persönliches zutage, was ein zusätzlicher Gewinn der Sendung war. Für die Kulmbacher Brauerei war die aufsehenerregende Filmnacht ein außerordentlicher Erfolg. Die Marke war innerhalb von 12 Monaten plötzlich bundesweit bekannt und als Premiumprodukt etabliert.

Moderation: Thomas Gottschalk
Sender: Sat.1
Ausstrahlung: 1997, 4 Folgen
Sendelänge: ca. 300 Minuten

Bildergalerie